20. Mai 2019

Bilinguale Bildung im Alltag erleben

In der dritten Mai-Woche brachen unsere Sekundarschulklassen (SY1&2) auf zur ersten internationalen Exkursion der ISRH, auf die berühmte Isle of Wight in Grossbritannien. Während des Trips hatten unsere ältesten Studenten die einmalige Gelegenheit, die britische Kultur zu erfahren und ihr Sprachselbstvertrauen zu stärken. Neben der Erforschung der verschiedenen historischen und geologischen Denkmäler blieb genügend Freiraum um mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt zu treten und die Vorteile einer bilingualen Bildung zu erfahren. Es war ein tolles Erlebnis für die Lehrkräfte, wie schnell die Schülerinnen und Schüler zwischen ihrer Muttersprache und dem Englischen hin und her wechselten.
Natürlich durfte auch ein bisschen Spass nicht fehlen und die Klassengemeinschaft schätzte das bunt gestaltete Rahmenprogram inklusive Go-Kart, dem Besuch eines Gnadenhofs für Esel oder einfach nur das Shoppen in den charmanten Küstenstädten. Die Klassenfahrt war ein tolles Erlebnis für alle und setzte die Messlatte für weitere Auslandsaufenthalte sehr hoch.

Zurück zur Newsübersicht